Weihnachtsfeier einmal anders

Weihnachtsfeier der Liedertafel  2017

Erstmalig in diesem  Jahr war alles anders. Ab 17.00 Uhr feierten die Kinder, zusammen mit ihren Eltern und Großeltern, ihre Weihnachtsfeier. Der Saal des Vereinsheims der Liedertafel war proppenvoll. Und da war der Trubel, welcher nun einmal zusammen  mit Kindern ist, die totale Aufgeregtheit und das Lampenfieber unübersehbar. So ein Auftritt vor gut gefüllten Zuschauerplätzen ist  ja nun einmal nicht alltäglich.  Und was gehört in jedem Fall dazu??  Das Lied von Rolf Zuckowski:  „In der  Weihnachtsbäckerei“. Sehr gekonnt wurde dieser Beitrag aufgeführt. und der Beifall ließ nicht lange auf sich warten. Die Chorleiter Tim Fuhrmann und Stefanie Krüger hatten mit ihren Schützlingen wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Toll. Sogar der Nikolaus war da.

Erst  danach kamen die Erwachsenenchöre.  Auch sie feierten in diesem Jahr ganz anders. Keine Auftritte,  sondern nur „Gemeinsames Singen“ standen auf dem Plan. Das Programm  war sehr abwechslungsreich.  Besinnliches und  Unterhaltsames  wechselten sich ab. Es gab schöne Weihnachtsgeschichten und Gedichte, jedoch auch spaßige Momente,  in welche  a l l e   eingebunden waren. Und das gemeinsame Singen mittendrin und immer einmal  wieder waren ausgesprochen angenehm.

Gisela Schmiedel (Vizechorleiterin) stimmte mit einem Intro, welches die sehr bekannten Lieder beinhaltete, am Flügel ein und begleitete den ganzen Abend hindurch alle gemeinsamen Aktionen. Und am Ende der Feier durfte die „Stille Nacht“ natürlich nicht fehlen.  Ebenso unsere sehr gut bestückte  Tombola. Kinder und Erwachsene hatten ihre Freude und so  sorgte  sie auch in diesem Jahr wieder einmal für die  richtige Atmosphäre und auch ganz viel Freude.  Und wenn der Gewinn nicht passte (Jungen mögen kein Parfüm von der Eiskönigin,) dann wurde einfach untereinander getauscht. Hier bedanken wir uns ganz besonderes für die Gaben bei Dm Markt, beim E-Center Walter und beim Cafe Behr sowie bei unserer Gärtnerei Schilling und natürlich bei allen Spendern aus dem Verein. Es waren wieder viele tolle Sachen dabei.

 

Zu danken haben wir aber auch den Helfern und Helferinnen, welche bereit waren, am Samstag Morgen die Tische zu stellen, den Saal zu schmücken und alles vorzubereiten. Aber auch am Sonntag Morgen wieder da zu sein, um alles aufzuräumen.